SESINO > PRODOTTI > luft-Öl-Wärmetauscher > Wechselstrom-Wärmetauscher (AP)

Wechselstrom-Wärmetauscher (AP)

Der Vorzug der Verwendung von Luft zur Kühlung von Hydraulikanlagen beruht auf den folgenden Faktoren:

• keine Notwendigkeit der Verwendung von Wasser
• Unabhängigkeit der Maschine von Leitungen für den Anschluss an das Wasserleitungsnetz
• niedriger Betriebskosten als Wärmetauscher Wasser/Öl, wenn auch bei größeren Anfangsinvestition
• Möglichkeit der Verwendung der warmen Luft zum beheizen der Umgebung im Winter

Die besondere Bauweise des Radiators gestattet es, hohe Wärmeleistungen sowie eine hohen Druckwiderstand zu erzielen.

Max. statischer Betriebsdruck: 20 bar;

Prüfdruck: 35 bar

Unsere technische Abteilung steht Ihnen zur Verfügung, um bei besonderen Arbeitsbedingungen,Druckwerten, Frequenzen, Vibrationen usw. die beste Lösung zu finden.

Es ist stets empfehlenswert, ein Bypassventil parallel zum Wärmetauscher zu montieren, um zu hohe Gegendruckwerte beim Starten der Maschine mit kaltem Öl zu vermeiden. Es ist hingegen nicht empfehlenswert, ein Rückschlagventil als Bypass einzusetzen, um den Wärmetauscher gegen Druckspitzen zu schützen, da die Trägheit des Ventils zu hoch für die Geschwindigkeit der Druckwellen ist, die im Öl von hydraulischen Anlagen entstehen.

Die in den Tabellen angegebenen Öldurchsatzwerte sind die empfohlenen werte für den ordnungsgemäßen Betrieb des Wärmetauschers.

Die Leistungskurven geben das spezifische Austauschpotential kcal/h°C oder in kW/h°C in Abhängigkeit vom Öldurchsatz an; zur Berechnung der Wärmemenge, die die verschiedenen Wärmetauscher abbauen können, muss dieses Potential mit der Differenz zwischen der gewünschten Temperatur des Öls und der max. Temperatur der Umgebungsluft im Sommer multipliziert werden.

Die Wärmetauscher weisen eine bereits verkabelte, nach der Europäischen Norm EN 20204 ausgeführte elektrische Anlage auf.
Vom Typ AP 300 an aufwärts sind die Wärmetauscher mit einem einstellbaren Thermostat ausgestattet, der es gestattet, das Öl in Abhängigkeit von den Anforderungen des Benutzers auf einer beliebigen Temperatur zwischen 30 und 90 °C zu halten.

Große Sorgfalt wurde auf die Geräuschentwicklung der Gebläse verwendet, da sie im Inneren von Hallen und daher in Kontakt mit den Bedienern arbeiten müssen und daher ist eine möglichst geringe Geräuschentwicklung sehr wichtig, kompatibel mit der Anforderung, akzeptable thermische Leistungen zu erzielen.

Für die Berechnung der Wärmetauscher Luft/Öl ist ein Programm verfügbar, das auf CD-ROM geliefert oder von unserer Web Site herunter geladen werden kann.

Die Wärmetauscher Luft/Öl können zur Kühlung anderer Flüssigkeitstypen verwendet werden, vorausgesetzt, diese sind mit Aluminium oder Aluminiumlegierungen kompatibel.
Wir empfehlen jedoch, sich für alle Anwendungen, die von der Kühlung des Öls verschieden sind, an unserer technische Abteilung zu wenden.

Abonnieren sie unseren newsletter

Finden Sie den Händler